Mitwirkende

Claudia Götz - Schauspielerin, Musicaldarstellerin & Konzeptentwicklerin

Claudia Götz

Claudia Götz aus Buchen

Zuständig für das Gesamtkonzept, die Planungsphase, den zweiten interaktiven Teil & auf der Bühne in der Rolle der Walhalla.
Als gelernte Musical-Darstellerin (Theaterakademie Sachsen) sowie Bewegungs- und Tanztheater-Pädagogin (staatl. anerkannt) entschied Claudia Götz nach Engagements in Schauspiel, Musical, Theater-Choreografie-Arbeit und kooperierenden Performance-Schul-Aufträgen (Land Sachsen) sich während ihrer Elternzeit mit adäquaten Familien- und Kinderkonzepten auseinander zu setzen, die den Beteiligten das Singen und Spielen näher bringen und authentische Begegnungs- und Bewegungsflächen ermöglichen. So entstand auch das vorliegende Musik-Theater-Erlebnis-Konzept für die ganze Familie zum Zuschauen & Mitmachen. Claudia sagt als Frau hinter Aponi Entertainment (=Claudia für die Kinder) Danke, dass dieses Projekt sich über 1,5 Jahre lang entwickeln durfte.

In Vorfreude auf „Schöne Schatten“ fielen ihr folgende Worte ein:
„Es ist wundervoll zusammen mit künstlerischen Profis die Idee eines professionellen und familiennahen Theater-Konzeptes Wirklichkeit werden zu lassen. Und das nach all den Jahren Wanderschaft, zurück gekehrt in der natürlichen Landschaft des Odenwaldes- in meiner Geburts-Stadt Buchen und nun Geburts-Ort meiner Theater-Idee. Doch ohne meine Tochter Rya („Die Träumerin“) gäbe es dieses künstlerische Projekt nicht.- Lasst uns alle wieder von den Kindern lernen.“

Claudia freut sich jetzt einfach auf das Spielen, Spielen, Spielen während der Proben. Die Vorarbeit geschah über eine lange Spanne von 1,5 Jahren und durchschritt viele Abschnitte, in denen sie als Kunstschaffende, Privatperson und Mutter einen Schatz an Erfahrungen sammeln konnte, der sicher noch von Wert sein wird für Weiteres und Neues.

  • Schöne Schatten existiert, weil sie selbst als Mutter wieder zurück auf die Bühne wollte (mit einem kinderfreundlichen Probenplan & familienfreundlichen Team).
  • Schöne Schatten existiert, weil ihr als Mutter in vielen gesehenen Familien/Kinder-Musicalproduktionen etwas fehlte: das Persönliche, das Direkte, das Familiennahe; das passende Format, dass nicht nur zum Stillsitzen und Reagieren einlädt, sondern auch zum selbst aktiv werden und reflektieren durch die eigene Erfahrung.
  • Schöne Schatten existiert, weil es ihr viel bedeutet, wenn ein Nachmittag Familienmusical-Unterhaltung nicht nur Abfeiern des Programms ist, sondern auch ein Ort, an dem jeder willkommen ist und verweilen darf, um sich zu begegnen.
  • Schöne Schatten existiert, weil sich Claudia mit diesem Projekt einen ersten tiefen lang gesäten Traum ins Leben holt.
  • Schöne Schatten existiert, weil es sich lohnt, über Themen wie Freundschaft, Respekt vorm Anders Sein, Ängste und Träume zu reflektieren, um dann noch einen großen Schritt weiter zu gehen und jeden wieder an seine Eigenverantwortung zu erinnern, sein Leben in die Hand zu nehmen.
Zurück zur Übersicht aller Mitwirkenden